SPD im Landkreis Bautzen

Solidarisch und gerecht. Für eine starke Region.

 
 

07.04.2016 in Allgemein

Wir trauern um Rainer Stierand

 

Der SPD-Kreisverband Bautzen trauert um

 

Rainer Stierand

 

Mit Rainer verlieren wir einen treuen Sozialdemokraten, der sich mit seiner ruhigen Kraft und seiner besonnenen Art um die Sozialdemokratie und die Gemeinschaft insgesamt verdient gemacht hat.

 

Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

 

Im Namen des SPD-Kreisverbandes Bautzen

 

Stefan Brangs

Vorsitzender

 

02.03.2016 in Pressemitteilung

500 Millionen Euro für Accumotive Kamenz

 

Brangs: Investition in die Zukunft und Bekenntnis für den Standort

Kamenz. Zu den geplanten Investitionen von Daimler in Höhe von 500 Millionen Euro in eine neue Fabrikanlage zur Produktion von Lithium-Ionen-Batterien in Kamenz erklärt der SPD-Vorsitzende im Landkreis Bautzen, Stefan Brangs: "Das ist endlich mal wieder eine gute Nachricht aus unserem Landkreis. Diese Investition ist ein klares Bekenntnis zum Standort Kamenz und zeigt welches qualitativ hochwertige Niveau die Fachkräfte in unserer Region aufweisen. Durch die Erweiterung des Unternehmensstandortes werden weitere wichtige Arbeits- und Ausbildungsplätze in der Region neu entstehen und vorhandene gesichert. Elektromobilität ist eine Zukunftstechnologie, die noch am Anfang ihrer Entwicklung steht. Die Dynamik in dieser Branche wird in den kommenden Jahren deutlich an Fahrt gewinnen. Neben der Ladeinfrastruktur muss vor allem die Leistungsfähigkeit der Batterien noch weiter ausgebaut werden, um Elektromobilität in Zukunft massentauglich zu machen. Mit einem hochmodernen Produktionsstandort für Elektroautobatterien in Kamenz und Elektrotankstellen in Bautzen, Hoyerswerda, Radeberg und seit neustem in Großharthau, kann unsere Region von dieser Entwicklung von Anfang an profitieren."

 

25.02.2016 in Pressemitteilung

Damit Bautzen bunt bleibt: Haltung und Gesicht zeigen ist wichtiger denn je!

 

Damit Bautzen bunt bleibt: Haltung und Gesicht zeigen ist wichtiger denn je!
Stefan Brangs: Unterstützten Sie heute "Bautzen gegen Brandstifter"!

Bautzen. SPD-Kreisvorsitzender Stefan Brangs: "Wer nach den Vorkommnissen vergangener Woche in Clausnitz und Bautzen immer noch glaubt, dass es keinen Zusammenhang zwischen den Vorfällen und der zunehmenden Fremdenfeindlichkeit in unserer Gesellschaft gibt, ist selbst Teil des Problems. Geistige Brandstifter ebnen den Boden für Brandanschläge und Gewalt gegen Flüchtlinge. Alltagsrassisten behindern sowohl die Feuerwehr bei Löscharbeiten, als auch den demokratisch-sachlichen Diskurs. Fremdenfeindliche Einstellungen sind weit in die Mitte der Gesellschaft vorgedrungen. Hier hilft es nicht, irgendetwas zu beschönigen. Man muss die Rassisten stellen, wo immer man sie trifft: Argumentativ im Alltag und mit Polizeigewalt, wenn Straftaten vorliegen. Nur gemeinsame Anstrengungen von Gesellschaft und Rechtsstaat kann uns vor weiterem Schaden bewahren. Wenn die Mehrheit der Gesellschaft tatsächlich bereit ist, Flüchtlingen zu helfen und Gewalt ablehnt, dann muss sie das auch endlich öffentlich zeigen. Wer jetzt noch schweigt, gibt den Feinden unserer Grundwerte Recht und wird durch sie vereinnahmt.

Deshalb rufe ich alle Bautznerinnen und Bautzner auf, sich heute an der von "Bautzen bleibt bunt" initiierten Foto und Plakataktion "Bautzen gegen Brandstifter" zwischen 17 und 19 Uhr auf der Friedensbrücke zu beteiligen!

Wir müssen jetzt alle Haltung und Gesicht zeigen - im Privaten und in der Öffentlichkeit - und können uns kein Relativieren und Lavieren mehr leisten. Sachsen hat ein erhebliches Problem mit Rechtsextremismus. Der Imageschaden für den Freistaat ist enorm. Nun muss Sachsen ein anderes Bild in die Welt senden, als dies in den letzten Wochen geschehen ist, nicht zuletzt um weiteren Schaden vom Wirtschaftsstandort abzuwenden. Da sind wir alle gefragt.

 

Aktuelle-Artikel

 

Downloads

Presse

 

SPD Fraktion Sachsen

 

WebsoziInfo-News

27.06.2016 10:39 Einigung im Sexualstrafrecht: „Nein heißt Nein“ kommt
Die Politikerinnen der CDU/CSU-Bundestagsfraktion haben sich gemeinsam mit den Frauen der SPD-Bundestagsfraktion sowie der Frauen Union der CDU und der ASF am Freitag, den 24. Juni 2016, auf einen gemeinsamen Änderungsantrag zur Reform des Sexualstrafrechts geeinigt, mit dem der Grundsatz „Nein heißt Nein“ umgesetzt wird. Hierzu erklären die Bundestagsabgeordneten Elisabeth Winkelmeier-Becker (CDU), Eva Högl (SPD),

27.06.2016 10:33 Info der Woche: Fracking wie in den USA – nicht bei uns!
Für den Schutz von Mensch und Natur Wir stellen die Gesundheit und den Schutz des Trinkwassers an erste Stelle – vor wirtschaftliche Interessen. Deshalb haben wir durchgesetzt, dass gefährliches Fracking verboten wird. Forschung gibt es nur nach Zustimmung der Länder. Und die Erdgasförderung wird sauber Eckpunkte des neuen Fracking-Gesetzes: Die Risiken für Natur und Mensch

17.06.2016 06:30 In eigener Sache: Neue Forumsoftware – übersichtlichere Struktur
Das Herzstück der WebSozi-Kommunikation – das Forum – wurde mit einer modernen Forensoftware ausgestatte. Basis ist jetzt Burning Board® von der WoltLab® GmbH. Notwendig geworden ist dies aufgrund der fehlenden Aktualisierungen der bisherig genutzten Software. Die Umstellung wurde gleichzeitig zu einer Verschlankung der Themenbereiche genutzt. Dadurch wird das Forum deutlich übersichtlicher und benutzerfreundlicher. Eingeteilt ist

Ein Service von websozis.info