SPD im Landkreis Bautzen

1. Mai 2012

Allgemein

http://www.youtube.com/watch?v=Axa6vGi2Oys

Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Bürgerinnen und Bürger,

die Maidemonstrationen in Bautzen werden in diesem Jahr von einem Aufmarsch der NPD überschattet. Wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten wollen gemeinsam mit den Bautznern und den Menschen der Region zeigen, dass wir die menschenfeindliche Ideologie der NPD und anderer Neonazis nicht dulden. Auf der Internetseite der Stadt Bautzen kannst Du unter www.bautzen.de den "Gemeinsamen Aufruf für Zivilcourage der Stadt Bautzen und des DGB Ostsachsen" unterzeichnen. Abgeordnete, Stadträte, Gewerkschafter, Ärzte oder Vereinsträger haben sich dem Aufruf bereits angeschlossen.

Genauso wichtig ist es aber, dass viele Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten am 1. Mai nach den Maifeierlichkeiten vor Ort in den Regionen nach Bautzen kommen. Neben Dresden, Chemnitz und Plauen muss es unter dem Motto "Bautzen lebt bunt" auch in der Lausitz gelingen, den Nazis gewaltfrei und entschlossen entgegen zu treten und Gesicht zu zeigen.

Ich würde mich freuen, wenn wir mit Deiner Unterstützung ein deutliches Zeichen für Demokratie und Toleranz am 1. Mai in Bautzen setzen könnten. Zentraler Treffpunkt ist ab 11 Uhr auf dem Kornmarkt. Gegen 13 Uhr erwarten wir den Aufmarsch der Nazis. Weitere Treffpunkte und aktuelle Informationen gibt es unter www.stefan-brangs.de, www.ostsachsen.dgb.de und www.bautzen.de.

Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Mit solidarischen Grüßen
Stefan Brangs

Vorsitzender des SPD-Kreisverbandes Bautzen

 
 

Aktuelle-Artikel

 

Downloads

Presse

Wahlprogramm

 

SPD Fraktion Sachsen

 

WebsoziInfo-News

29.05.2020 16:37 Schluss mit Werbung für Zigaretten: Gesundheitsschutz muss Vorrang vor Wirtschaftsinteressen haben
Am Freitag wurde im Bundestag in 1. Lesung ein umfassendes Verbot der Tabakaußenwerbung debattiert. Für den SPD-Fraktionsvizen Matthias Miersch gilt: Gesundheitsschutz vor Wirtschaftsinteressen! „Werbung für Zigaretten gehört bald der Vergangenheit an – das ist gut und richtig so. Ich bin froh, dass wir endlich ein umfassendes Verbot der Tabakaußenwerbung in den Bundestag einbringen. Dafür hat

25.05.2020 10:19 Keine Toleranz für Ausbeutung
Interview mit Rolf Mützenich für RND SPD-Fraktionsvorsitzender Rolf Mützenich fordert im Interview mit dem RND, Missbrauch von Leih- und Werkverträgen überall zu verbieten. Es dürfe keine Toleranz für Ausbeutung geben. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

22.05.2020 06:10 Kommunaler Solidarpakt
Das öffentliche Leben findet dort statt, wo man zu Hause ist: in den Städten und Gemeinden. Mit guten Schulen und Kitas. Im Sportverein, dem Schwimmbad, der Bibliothek. Mit einem guten Angebot von Bussen und Bahnen – und von sozialen Einrichtungen. Die meisten öffentlichen Investitionen kommen aus den Kommunen. Wenn sie ausbleiben, sinkt ein Stück weit

Ein Service von websozis.info