SPD im Landkreis Bautzen

SPD im Landkreis kürt Direktkandidaten zur Landtagswahl

Landespolitik

Stefan Brangs erhält 100 Prozent der Stimmen für seine Kandidatur

Landkreis Bautzen/ Radeberg. Die Mitglieder des SPD-Kreisverbandes Bautzen kürten am 09.11.2013 im Rahmen ihrer Wahlkreiskonferenz im Radeberger Schloss Klippenstein die Direktkandidaten zur Landtagswahl im kommenden Jahr.
Gewählt wurden Stefan Brangs (49 Jahre, aus Schmölln-Putzkau), Landtagsabgeordneter und SPD-Kreisvorsitzender; Veit Großmann (43 Jahre, aus Bretnig-Hauswalde), Kämmerer der Gemeinde Großharthau; Cordula Hess (54 Jahre, aus Radeberg), Rechtsanwältin; Kevin Stanulla (40 Jahre, aus Bernsdorf), Verkäufer in einem Hoyerswerdaer Autohaus, sowie Markus Gießler (21 Jahre, aus Bautzen), Student der Politikwissenschaften und Soziologie.

- Stefan Brangs für den Wahlkreis 52 mit 100 % der Stimmen
- Veit Großmann für den Wahlkreis 53 mit 94 % der Stimmen
- Cordula Hess für den Wahlkreis 54 mit 70,6 % der Stimmen
- Kevin Stanulla für den Wahlkreis 55 mit 85 % der Stimmen
- Markus Gießler für den Wahlkreis 56 mit 82,4 % der Stimmen.

Stimmberechtigt waren alle zum Zeitpunkt der Wahlkonferenz wahlberechtigten Mitglieder des SPD-Kreisverbandes.

Stefan Brangs, Kreisvorsitzender und Landtagsabgeordneter: „Ich freue mich sehr über das positive Ergebnis aller Nominierten. Dass ich eine solch überwältigende Zustimmung meines Kreisverbandes bekommen habe, macht mich stolz und glücklich. Das ist im politischen Geschäft nicht alltäglich und bestärkt mich darin, die sozialdemokratischen Werte der Solidarität und sozialen Gerechtigkeit weiter zum Maßstab meines Handelns zu machen.
Mit einem starken Kandidatenteam gehen wir in einen spannenden Landtagswahlkampf, bei dem die SPD für einen Politikwechsel in Sachsen steht. Wir kämpfen für eine sichere Zukunft für den ländlichen Raum und werden den eingeleiteten Strukturabbau von Schwarzgelb stoppen. Gelingt es nicht, diese Politik zu beenden, werden weitere Schul- und Behördenstandorte geschlossen und der Öffentliche Personennahverkehr wird weiter an Attraktivität verlieren. Aber auch die Rahmenbedingungen in der Pflege und der Betreuungsschlüssel in Kindertagesstätten müssen sich verbessern. Darüber hinaus sehe ich dringenden Handlungsbedarf im Kampf gegen die Verbreitung rechtsextremen Gedankengutes, die auch in unserer Region zum immer größeren Problem wird. Dafür brauchen wir ausreichende Finanzmittel in den Regionen für Jugend- und Präventionsarbeit“, so der SPD-Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete Stefan Brangs.

 
 

Aktuelle-Artikel

  • SPD Landesparteitag in Leipzig. Mit unseren delegierten Frauen und Männern sind wir am Wochenende auf dem SPD Parteitag in Leipzig gewesen. Unser Antrag zur Elektrifizierung der Eisenbahnstrecke Dresden Bautzen Görlitz ...
  • Zukunfstgespräch mit Olaf Scholz am Mittwoch 2.6. um 20 Uhr. Der beschlossene Ausstieg aus der Kohleverstromung und der damit eingeleitete Strukturwandel ist die Herausforderung in der und für die Lausitz. Die Lausitz muss Energieregion mit guten ...
  • Kathrin Michel auf Listenplatz 2 gewählt!. Große Chance für Bautzen bei der Bundestagswahl. Soeben ist Kathrin Michel (SPD) auf Listenplatz 2 gewählt worden. Vor drei Wochen ist Caren Lay (Die Linke) auf den Listenplatz ...
 

Downloads

Presse

Wahlprogramm

 

SPD Fraktion Sachsen

 

WebsoziInfo-News

20.10.2021 10:17 SPD will Bärbel Bas als neue Bundestagspräsidentin nominieren
Die SPD spricht sich für Bärbel Bas als künftige Bundestagspräsidentin aus. Auch Rolf Mützenich war für den Posten gehandelt worden – er bleibt nun Fraktionschef der Sozialdemokraten. weiterlesen auf spiegel.de

15.10.2021 17:24 SONDIERUNGEN ERFOLGREICH
„AUFBRUCH UND FORTSCHRITT FÜR DEUTSCHLAND“ Die Sondierungen zwischen SPD, Grünen und FDP sind erfolgreich abgeschlossen. Auf Grundlage eines 12-seitigen Ergebnispapiers sollen jetzt formale Koalitionsverhandlungen folgen. „Aufbruch und Fortschritt“ seien möglich, fasste SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz zusammen. In zehn Kapiteln haben die Verhandlerinnen und Verhandler die Verabredungen aus den Sondierungsgesprächen skizziert. „Als Fortschrittskoalition können wir die Weichen

13.10.2021 18:29 MECKLENBURG-VORPOMMERN – SCHWESIG WILL MIT DER LINKEN REGIEREN
Die SPD in Mecklenburg-Vorpommern will mit der Linkspartei Koalitionsverhandlungen aufnehmen. Ministerpräsidentin Manuela Schwesig, die mit ihrer SPD Ende September die Landtagswahl klar gewonnen hatte, kündigte am Mittwoch Koalitionsverhandlungen mit der Linken an. „Wir sehen in der Linkspartei eine Partnerin, mit der wir unser Land gemeinsam voranbringen können. Uns geht es um einen Aufbruch 2030, mit

Ein Service von websozis.info