SPD im Landkreis Bautzen

Stefan Brangs beendet seine Arbeit als Staatsekretär

Landespolitik

Die Zeichen stehen auf Veränderung.

Am Donnerstag war mein letzter Tag als Staatssekretär im Sächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr. Ein Amt, das nicht nur beruflich eine große Herausforderung für mich war, aber das ich sehr gerne ausgeübt habe. Über 5 Jahre konnte ich gemeinsam mit vielen Unterstützern in Sachsen und engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Ministerium viele Projekte verwirklichen, notwendige Veränderungen voranbringen und neue Impulse setzen. Auch der neue Koalitionsvertrag ist dafür ein gutes Beispiel.

Mit zahlreichen Initiativen habe ich mich gemeinsam mit vielen Partnern, der Fachkräftesicherung angenommen und Gute Arbeit zum Markenzeichen eines fairen Wettbewerbes in Sachsen entwickelt. Mit der sächsischen Förderung eines leistungsfähigen Breitbandausbaus und der strategischen Entwicklung von „Sachsen Digital“ konnte die Grundlage für die digitale Zukunft des Freistaates gelegt werden. Damit schließt sich nach über 15 Jahren Wirken auf Landesebene für mich ein Kreis


Mir war es immer wichtig, Politik authentisch und transparent zu vermitteln, offen zu sein für neue Argumente, klar in der Sprache und dabei auch das eine oder andere Mal die oft zitierten eingetretenen Pfade zu verlassen.

Vielen Dank an alle, die mir in den vergangenen Jahren bei der Erfüllung meiner Aufgabe geholfen haben und von denen ich lernen durfte. Es war eine gute Zeit mit vielen Eindrücken und Momenten, die mir in Erinnerung bleiben werden. Und es war mir fast immer eine Freude.

„Schließe ab mit dem was war. Sei glücklich über das was ist. Bleibe offen für das, was kommt. Das Leben ist schön. Von einfach war nie die Rede“.

Ihr Stefan Brangs - ehemals SPD Vorsitzender Kreis Bautzen

 
 

Aktuelle-Artikel

 

Downloads

Presse

Wahlprogramm

 

SPD Fraktion Sachsen

 

WebsoziInfo-News

29.05.2020 16:37 Schluss mit Werbung für Zigaretten: Gesundheitsschutz muss Vorrang vor Wirtschaftsinteressen haben
Am Freitag wurde im Bundestag in 1. Lesung ein umfassendes Verbot der Tabakaußenwerbung debattiert. Für den SPD-Fraktionsvizen Matthias Miersch gilt: Gesundheitsschutz vor Wirtschaftsinteressen! „Werbung für Zigaretten gehört bald der Vergangenheit an – das ist gut und richtig so. Ich bin froh, dass wir endlich ein umfassendes Verbot der Tabakaußenwerbung in den Bundestag einbringen. Dafür hat

25.05.2020 10:19 Keine Toleranz für Ausbeutung
Interview mit Rolf Mützenich für RND SPD-Fraktionsvorsitzender Rolf Mützenich fordert im Interview mit dem RND, Missbrauch von Leih- und Werkverträgen überall zu verbieten. Es dürfe keine Toleranz für Ausbeutung geben. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

22.05.2020 06:10 Kommunaler Solidarpakt
Das öffentliche Leben findet dort statt, wo man zu Hause ist: in den Städten und Gemeinden. Mit guten Schulen und Kitas. Im Sportverein, dem Schwimmbad, der Bibliothek. Mit einem guten Angebot von Bussen und Bahnen – und von sozialen Einrichtungen. Die meisten öffentlichen Investitionen kommen aus den Kommunen. Wenn sie ausbleiben, sinkt ein Stück weit

Ein Service von websozis.info