SPD im Landkreis Bautzen

Nachrichten zum Thema Pressemitteilung

 

22.11.2019 in Pressemitteilung

Pressemitteilung des SPD Kreisvorstandes Bautzen zu Martina Angermann

 

Der SPD Kreisvorstand ist entsetzt über die neusten Ereignisse die sich in Arnsdorf abspieleben.
Einen derartigen Vorwurf darf sich die langjährige Bürgermeisterin nicht bieten lassen. Sie als Lügnerin hinzustellen ist nicht akzeptabel.
Wir stellen uns geschlossen hinter Martina Angermann, die viele Jahre erfolgreich in ihrer Kommune die politische Verantwortung immer mit Stolz und mit viel Fingerspitzengefühl geleitet hat.
Ebenso ist es schon unverantwortlich von den Initiatoren sich auf eine Person einzuschießen die bereits geschwächt ist.
Martina Angermann hat sich immer  für die Belange Ihrer Gemeinde aber auch für den Landkreis eingesetzt. Sie hat immer Partei für die Bewohner, anderer kleiner Kommunen und deren Unternehmen ergriffen ohne darauf zu schauen wo diese politisch angesiedelt sind.
Es war ihr immer eine Herzensangelegenheit zu Gunsten der Region zu streiten.
Ohne Rücksicht auf Familie und Gesundheit war sie immer für die SPD in ganz Sachsen und für ihren Gemeinderat immer erreichbar und stand Rede und Antwort.
Mit ihrer Meinungsäußerung, das Selbstjustiz nicht toleriert werden kann steht sie nicht alleine da. Auf diese Weise sollte man den rechten Rand nicht den Rücken stärken.
Die SPD im Landkreis Bautzen hofft auf den Rückhalt in der Gemeinde, die Martina Angermann wiedergewählt hat. Die Solidarität sollte Martina Angermann gehören!

 

21.11.2019 in Pressemitteilung

Solidarität mit Martina Angermann

 

Martina Angermann ist eine verdienstvolle Bürgermeisterin, die sich immer mit ganzer Kraft für das Wohl ihrer Gemeinde stark gemacht hat. Seit Monaten wird sie verbal attackiert, bedroht und versucht, sie durch eine Anzeige einzuschüchtern. Sie soll schlicht "fertig gemacht" werden.

Wir dürfen nicht zulassen, dass rechte Kampagnen unsere demokratischen Werte und den Zusammenhalt in Frage stellen. So etwas darf nicht passieren. Solidarität mit Martina Angermann!

 

26.04.2019 in Pressemitteilung

Blick nach vorne

 

Die Sozialdemokraten im Landkreis Bautzen geben Gas. Die fünf Landtagskandidaten aus Bautzen, Bischofswerda, Hoyerswerda, Kamenz und Radeberg wollen dem Landkreis gemeinsam eine starke Stimme vor der Landesregierung geben.

Mit Plänen und Initiativen für eine bessere Wahrnehmung der Interessen der ländlichen Regionen einigte sich der SPD-Kreisvorstand am Montag, 15. April 2019 in Kamenz auf die weiteren Schritte.

Kathrin Michel, Landtagskandidatin für Kamenz, wirbt als Mitglied im Landesvorstand für gegenseitige Unterstützung jedweder Art zwischen allen Landkreisen Sachsens. Alex Scholze, Juso-Vorsitzender der SPD Lausitz und einer von vier Stadtratskandidaten für Wittichenau, bringt mit den Jusos einen Antrag auf Forderung zur Anpassung des Delegiertenschlüssels bei Landesparteitagen ein, damit jede Region die gleichen Chancen bekommt und nicht nur die großen Städte das Sagen haben.

Und damit auch darüber hinausgehende Ideen "weiter oben" ankommen, dreht der SPD Europa Foodtruck mit Waffeln, Kaffee und Softgetränken nach den Osterfeiertagen seine Runde im Landkreis. Er hält unter anderem am 02.Mai 2019 in Kamenz, am 06. Mai 2019 in Bischofswerda und am 22. Mai 2019 in Bautzen.

Nähere Informationen zu Ort und Uhrzeit gibt es auf der Homepage https://www.spd-lausitz.de/.
 

Kevin Stanulla Kreisvorsitzender SPD Bautzen

 

Aktuelle-Artikel

 

Downloads

Presse

Wahlprogramm

 

SPD Fraktion Sachsen

 

WebsoziInfo-News

29.05.2020 16:37 Schluss mit Werbung für Zigaretten: Gesundheitsschutz muss Vorrang vor Wirtschaftsinteressen haben
Am Freitag wurde im Bundestag in 1. Lesung ein umfassendes Verbot der Tabakaußenwerbung debattiert. Für den SPD-Fraktionsvizen Matthias Miersch gilt: Gesundheitsschutz vor Wirtschaftsinteressen! „Werbung für Zigaretten gehört bald der Vergangenheit an – das ist gut und richtig so. Ich bin froh, dass wir endlich ein umfassendes Verbot der Tabakaußenwerbung in den Bundestag einbringen. Dafür hat

25.05.2020 10:19 Keine Toleranz für Ausbeutung
Interview mit Rolf Mützenich für RND SPD-Fraktionsvorsitzender Rolf Mützenich fordert im Interview mit dem RND, Missbrauch von Leih- und Werkverträgen überall zu verbieten. Es dürfe keine Toleranz für Ausbeutung geben. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

22.05.2020 06:10 Kommunaler Solidarpakt
Das öffentliche Leben findet dort statt, wo man zu Hause ist: in den Städten und Gemeinden. Mit guten Schulen und Kitas. Im Sportverein, dem Schwimmbad, der Bibliothek. Mit einem guten Angebot von Bussen und Bahnen – und von sozialen Einrichtungen. Die meisten öffentlichen Investitionen kommen aus den Kommunen. Wenn sie ausbleiben, sinkt ein Stück weit

Ein Service von websozis.info