SPD im Landkreis Bautzen

29.10.2019 in Kommunales

Ostsächsisches Treffen der Kreisvorstände Bautzen und Görlitz.

 

Am 26. Oktober 2019 haben die SPD Kreisvorstände Bautzen und Görlitz zu einer gemeinsamen Sitzung in Herrnhut eingeladen. Thema war die aktuellen Situation der SPD in der Lausitz und damit im ländlichen Raum. 


Als Gast war der Landtagsabgeordnete und Generalsekretär der SPD Sachsen, Henning Homann eingeladen. Besonders die Strukturen der aktuellen Bürgerbüros nach der schlechten Landtagswahl waren ein Schwerpunkt der Gespräche.  Aber es standen auch Themen auf der Tagesordnung, wie die weitere Arbeitsweise innerhalb der Partei und Wahrnehmung nach außen.   


Die beiden Kreisvorsitzenden Gerhild Kreutziger (KV Görlitz) und Kevin Stanulla (KV Bautzen) sprachen sich für eine engere Kooperation zwischen den Landkreisen aus.
„Wir werden uns künftig besser Vernetzen und uns gemeinsam gegenüber dem Landesverband positionieren.“  So Kevin Stanulla.

Tatsächlich sind beide Kreisverbände bereits auf der Suche nach den ersten Terminen wo sich die Spitzen der Kreisverbände gemeinsame Absprachen treffen wollen.

 

26.09.2019 in Landespolitik

Wir sind stolz, Sozis zu sein!

 

So viele Menschen sagen uns derzeit, wie wir uns zu fühlen haben. Wir sollen uns schämen, am besten alle zurücktreten, wovon auch immer, die Groko hinschmeißen, im Landtag in die Opposition gehen und überhaupt, wer braucht schon die Sozis?

Keiner von uns kann sagen, dass derartige Argumentationen spurlos an uns vorbei gehen. Wir haben einen sehr emotionalen und engagierten Wahlkampf geführt, eine Belohnung gab es dafür nicht. Das macht uns wütend, das macht uns traurig und auch ratlos.

Ein „weiter so“ kann es nicht geben! Doch weitergehen muss es! Und nicht weil wir müssen, sondern weil wir wieder erfolgreich sein wollen.

Wir schauen nach vorne, doch nicht, bevor wir die vergangenen Jahre kritisch betrachtet und ausgewertet haben.

Wir werden organisatorische Änderungen auf vielen Ebenen der Partei durchführen müssen, auch bei uns im Landkreis Bautzen.

Wir müssen mit unseren sozialdemokratischen Werten wieder wahrnehmbar für die Bürgerinnen und Bürger werden und uns und unsere Errungenschaften mit Stolz „verkaufen“.

Wir werden uns innerhalb unserer Partei vehement dafür einsetzen, dass der ländliche Raum und die kleinen Städte nicht abgehangen werden.

Wir dürfen uns nicht kleinreden lassen.

Wir wollen wieder erfolgreich sein.

Wir sind stolz, Sozis zu sein!

Katrin Michel, Mitglied des Kreisvorstandes der SPD - Bautzen

 

27.05.2019 in Wahlen

Ergebnisse der Kreistagswahl im Landkreis Bautzen

 

Hier das vorläufige Ergebnis aus dem Landkreis Bautzen. 

 

Aktuelle-Artikel

 

Downloads

Presse

Wahlprogramm

 

SPD Fraktion Sachsen

 

WebsoziInfo-News

07.07.2020 10:33 Digitale Ausstattungsoffensive – 500 Millionen für mehr Bildungsgerechtigkeit
Gute Nachrichten für Schülerinnen und Schüler, die zuhause nicht auf Laptops zugreifen können. Auf Initiative der SPD stellt der Bund den Ländern ab sofort 500 Millionen Euro bereit, damit diese Laptops oder Tablets an Kinder und Jugendliche ausleihen. „Eine tolle Zukunftsinvestition, damit auch wirklich alle Kinder und Jugendliche gleichberechtigt lernen können“, sagt SPD-Chefin Saskia Esken.

07.07.2020 10:14 Rix/Ortleb zu Gleichstellungsstiftung
Gleichstellungsstiftung des Bundes kommt Auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion haben sich die Koalitionsfraktionen auf die Einrichtung einer Stiftung zur Förderung der Gleichstellung verständigt und damit den Weg für eine nachhaltige Gleichstellung in allen Lebensbereichen geebnet. „Gleichstellung in Politik, Wissenschaft und Wirtschaft ist eine der zentralen Gerechtigkeitsfragen unserer Zeit. Mit der Einrichtung der Gleichstellungsstiftung nehmen wir die

04.07.2020 10:29 Kohleausstieg: Strukturwandel verantwortungsvoll gestalten
Der Deutsche Bundestag hat heute das Kohleausstiegsgesetz und Strukturstärkungsgesetz beschlossen und stellt damit die Weichen für eine sozialverträgliche und klimaneutrale Wirtschafts- und Energiepolitik. „Zum ersten Mal hat eine Bundesregierung einen klaren Pfad für einen ökonomisch- und sozialverträglichen und rechtssicheren Kohleausstieg vorgelegt. Energiewende wird jetzt sehr konkret. Das ist weit mehr als das, was vor drei

Ein Service von websozis.info